Rückkehr nach Daumenbruch

Nachdem ich durch einen Daumenbruch 2 Wettkämpfe (zwei OD, eine in der Eredivisie in den Niederlanden und eine in der BaWü Liga) ausfallen lassen musste, steht am Sonntag der erste Einzelwettkampf nach der Trainingspause bevor.

Aber zu aller Erst ein kleiner Rückblick. Vor 8 Wochen brach ich mir bei einem unglücklichen Radsturz den linken Daumen, zum Glück ist mir und dem Rad nicht mehr passiert. Doch wegen einer Fehlstellung wurde der Bruch gleich 2 Tage später operiert und fest mit einer Platte verschraubt, nun hieß es 6 Wochen entlasten. Aber Schwimmen, Laufen und Rolle fahren zählt ja nicht als Belastung :) Nachdem also die Narbe verheilt und die Hand abgeschwollen war konnte ich 2 Wochen nach dem Sturz wieder ins Training einsteigen.

Und 4 Wochen später hieß es dann schon fit sein zum Team Wettkampf in der BaWü Liga. Nachdem wir alle vorangegangenen Wettkämpfe im Einzel und im Team souverän gewinnen konnten, waren die Erwartungen hoch gesteckt. Diese konnten wir dann gut erfüllen und sicherten uns nach etwas chaotischem Schwimmen, mit einer guten Rad- und Laufleistung den Tagessieg mit über 3 min Vorsprung. Danke an das Team.

Eigentlich sollte es dann gleich eine Woche später in die Niederlande zu meinem ersten Start in der Lotto Eredivisie nach Didam gehen. Diesen Plan machte jedoch das heiße Wetter zu nichte (der Wettkampf wurde von den Niederländischen Veranstaltern abgesagt), sodass ich auf meinen ersten Start bis Mitte August warten muss .

Soviel zu den letzen etwas durchwachsenen Wochen, am Sonntag steht nun die Europameisterschaft im Crosstriathlon an. Immerhin konnte ich trotz ab und zu auftretender Schmerzen im Daumen in den letzten zwei Wochen gut und hart auf dem Mountainbike trainieren und da die Strecke von Tag zu Tag besser ausgeschildert ist und zumindest ein paar technische Stellen und Trails dazu gekommen sind, freu ich mich auf Sonntag und meld mich dann, wenn ich nächste Woche meine drei Abschlussklausuren, mit etwas reduziertem Lernaufwand, hoffentlich erfolgreich hinter mich gebracht habe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0