Mathaisemarktlauf

Pünktlich zu den ersten Sonnenstrahlen stand ich zum ersten Formtest beim Mathaisemarktlauf über 10km am Start.

Foto: Uwe Klein
Foto: Uwe Klein

Meinem neuen Teamchef sei Dank, im Elitelauf - nur 20 Läufer mit Bestzeiten unter 36 Min und deren Zeiten im letzten Jahr fast vollständig unter 34:30 min lagen. Also mit ein wenig Respekt und zugegebener Maßen auch Angst hinterm Feld her zu laufen. Nach lockerem Einradeln und Einlaufen, man ist ja doch ein Triathlet, ging es an den Start.

Die Strecke, 10 Runden auf einem verwinkelten Stadtkurs mit 2 kleinen Anstiegen versprach eine weitere Herausforderung.

Mit sehr konstanten Rundenzeiten lief es dann bis km 7 noch auf Platz 6 liegend, doch dann konnte ich die Temposteigerung leider nicht mehr ganz mitgehen, so dass ich trotz persönlich schnellster Runde auf dem letzten km noch 3 Plätze verlor. Aber mit der Zeit mehr als zufrieden lief ich dann, auf Platz 9, mit einer 33:48 im Mittelfeld ins Ziel.


Die vielen Laufkilometer im Winter haben sich also gelohnt.

Der Mathaisemarktlauf, ein für mich guter Vorbote auf eine kommende, hoffentlich schnelle Saison.

Im nächsten Jahr wider.

Also dann bis Rheinfelden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0